wonko

henlo frien

 tags  RSS

25.6.2021 18:41:55 reposted from looque

http://www.harkavagrant.com/index.php?id=125


Artist: Kate Beaton

3.6.2021 20:21:25 reposted from memes


reposted by looque
3.6.2021 20:18:41 reposted from paket

 DeeSaR47

from https://i.redd.it/72no6uocpn071.jpg


reposted by dit
3.6.2021 20:18:19 reposted from sofia

from https://thumbsnap.com/i/in7d4MR2.jpg


reposted by paket
22.5.2021 14:01:56 reposted from looque

 Joereboer

from https://i.redd.it/7tnukgpxexy61.jpg


reposted by himselforama
18.5.2021 19:58:49 reposted from severak


reposted by looque
8.5.2021 09:24:14 reposted from looque

from https://i.imgur.com/AXVIDR1.jpg


reposted by sofia
6.4.2021 21:10:17 reposted from looque

1.4.2021 13:14:27 reposted from dychterfyrst

 sta015

from https://i.imgur.com/vX26cny.jpg

27.3.2021 00:01:09 reposted from moppie

dlandg1

from https://i.redd.it/x04x2fw3qpo61.png

26.3.2021 20:39:10

Suspendierung einer Polizeibeamtin wegen rechtsextremer Chatnachrichten rechtswidrig

Nachdem am 16. September 2020 Landesinnenminister Reul die Aufdeckung rechtsextremer Chatgruppen in der nordrhein-westfälischen Polizei öffentlich gemacht hatte und hierzu "Sensibilisierungsgespräche" geführt worden waren, wandte sie sich an ihre Dienststellenleitung. Sie gab an, sie habe die Gespräche zum Anlass genommen, die auf ihrem Smartphone gespeicherten Nachrichten durchzusehen. Dabei habe sie in mehreren WhatsApp-Gruppen einzelne problematische Bilddateien und Sticker festgestellt. Drei von vier betroffenen Chatgruppen gehörten ausschließlich Kommissaranwärter und -anwärterinnen an. Das Polizeipräsidium Düsseldorf hat die Beamtin daraufhin vom Dienst suspendiert. Zur Begründung hieß es, sie stehe im Verdacht, eine mit einer demokratischen Grundordnung unvereinbare Gesinnung zu teilen und sei charakterlich für den Polizeivollzugsdienst ungeeignet, weil sie die Nachrichten auf ihrem Smartphone belassen und ihrer Verbreitung nicht entgegengewirkt habe. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat dies für rechtmäßig gehalten. Das Oberverwaltungsgericht hat der dagegen gerichteten Beschwerde der Polizeibeamtin nunmehr stattgegeben.


reposted by larrygreensky antifascist dychterfyrst
14.3.2021 18:55:45 reposted from dychterfyrst

Die Tesla-“Gigafactory“ wird zum großen Teil in einem Wasserschutzgebiet errichtet. Dadurch entstehen Gefahren durch Verunreinigung des Grundwassers und für die Grundwasserneubildung. Darüber hinaus hat Tesla einen Wasserbedarf von rund 1,4 Millionen Kubikmeter allein für die erste Ausbaustufe angegeben. Das entspricht pro Fahrzeug in etwa der doppelten Menge, die für die Herstellung von E-PKW bei Volkswagen in Zwickau benötigt wird. Der Wasserbedarf von zukünftigen Ausbaustufen kann aus der Region nicht gedeckt werden. Benachbarte Wasserversorger sind ebenfalls nicht in der Lage, den Wasserbedarf zu decken. Bisher weigert sich Tesla, einen geschlossen Wasserkreislauf zu etablieren. Wie in anderen Teilen Deutschlands wird dadurch die Wasserproblematik deutlich verschärft.

Pressemitteilung 12.01.2021
NABU Kreisverband Fürstenwalde e.V.
Verein für Natur und Landschaft Brandenburg e.V.

via junge Welt


14.3.2021 18:54:27 reposted from severak


reposted by paket
14.3.2021 18:51:15 reposted from severak

spring is around the corner (where I go for walk with doggo)

2.3.2021 17:41:15 reposted from dychterfyrst

No. 3 reactor building at the Fukushima No. 1 nuclear plant: The last of the 566 spent nuclear fuel rods is lifted from the No. 3 reactor’s storage pool on Feb. 26. Rubble can be seen strewn across the pool. (Provided by Tokyo Electric Power Co.)
Fefes Blog:
Gute Nachrichten! Sie haben die Brennstäbe aus dem havarierten Fukishima-Reaktor rausgeholt!

Also alles gut jetzt? 10 Jahre später? Eher nicht, nein.

With regard to the No. 1 and No. 2 reactors, which went in meltdown after the quake and tsunami disaster knocked out cooling systems, a combined 1,000 spent fuel units remain in their storage pools.

TEPCO is aiming at starting the removal work at the two reactors in fiscal 2024 or beyond.

und weiter:

Apart from the spent fuel, 800 to 900 tons of melted nuclear fuel remain in the No. 1 through No. 3 reactors.

from http://public.potaufeu.asahi.com/e6a9-p/picture/25578860/ee6a6037c2432f054e20e759a65ec491.jpg

see more...

login